Chartismus: Wie interpretiert man Finanzgraphen?


Bux-Broker

Einer der Schlüssel zum Erfolg im Finanzwesen ist Chartismus. Und Statistiken und Zahlen können Ihr bester Verbündeter sein, wenn Sie wissen, wie man sie liest und daraus Schlüsse zieht. Das sagen zumindest die Experten.

Um Finanzgraphen besser zu verstehen, müssen Sie lernen, sie zu interpretieren, da diese normalerweise nicht in Form von Schlussfolgerungen vorliegen. Deshalb verraten wir dir hier wie Finanzgraphen interpretieren Dies wird Ihnen helfen, Ihre Entscheidungen bei Investitionen an der Börse oder beim Trading zu verbessern.

✨ Chartismus

Vom englischen Wort Chart kommend, könnte man Chartism sagen ist die Technik oder Methode zur Interpretation von Graphen und Quadraten mit Finanzdaten. Obwohl dieses Wort nicht sehr gebräuchlich ist, zumindest nicht im populären Slang, ist es eine solide und gut definierte Methode.

Dieses grafische Analysesystem ermöglicht es Ihnen, die Preise eines Vermögenswerts genau zu interpretieren und zu kennen. Die Verwendung von Chartismus ermöglicht es uns, die Schwankungen der Märkte sowie die Art und Weise, wie sich der Wert von Vermögenswerten ändert, genau zu analysieren.

Chartismus

 

✨ Zeigen Sie eins zur Analyse: Trends

Der Trend ist eine Abwärts- oder Aufwärtsbewegung, die mindestens zwei Punkte verbindet und es kann als Referenz dienen, so Melchor Armenta, Experte für Trading. Innerhalb der Trends finden wir 3 Haupttypen:

  • Aufwärts- oder bullischer Trend: Dieser Trend bezeichnet den anhaltenden Preisanstieg eines Vermögenswerts über einen bestimmten Zeitraum. Im Grunde ist es ein Linie, die stetig steigt und steigt, deshalb wird es als bullish oder bullish bezeichnet, weil es nach oben geht.
  • Abwärtstrend: Ähnlich dem vorherigen Trend, aber umgekehrt, der Abwärtstrend ist ungefähr a Trend, der konstant und nachhaltig an Wert verliert. Kurz gesagt, ein Trend, der im Laufe der Zeit fällt oder abnimmt und der Vermögenswert abwertet.
  • Neutraler oder seitlicher Trend: Obwohl dieser Trend selten vorkommt, zumindest nicht in der Welt der volatileren Aktien und Vermögenswerte, ist es wichtig, sein Konzept zu verstehen. Grundsätzlich handelt es sich um einen Trend, bei dem der Wert des Vermögenswerts erhalten bleibt, das heißt, er steigt oder fällt nicht.

✨ Punkt zwei zu analysieren: Chartistische Zahlen

Einer der Schlüssel zur Analyse von Diagrammen und Grafiken sind Muster. Chartistische Figuren oder Muster sind eine Reihe von Figuren, die in den gleichen Graphen gebildet werden, als Folge von Trends. Ihre Analyse ist unerlässlich, um mehr über die Veränderungen des Marktes zu erfahren, dafür wurden sie in diese Kategorien eingeteilt:

  • Trendänderungen: Diese Formationen manifestieren sich, wenn sich ein Trend ändert, beispielsweise wenn er steigt, fällt und plötzlich wieder steigt. Die gängigsten Muster sind: Double Top, Double Bottom, Triple Top, Triple Bottom, Reversal Day, Island Reversal, Shoulder - Head - Shoulder, Diamond und Shoulder - Head - Inverted Shoulder usw.
  • Kontinuität oder Trendkonsolidierung: Im Gegensatz zu den vorherigen, die in Aufwärts- oder Abwärtstrends erscheinen, erscheinen diese Zahlen während neutraler oder seitlicher Trends. Diese sagen uns das lAnleger akzeptieren den Preis von Vermögenswerten positiv.

Die Analyse der Zahlen kann Ihnen zwar einen guten Überblick verschaffen, garantiert jedoch keine erfolgreiche Interpretation und Vorhersage. Aus diesem Grund müssen Sie einige technische Analysetools berücksichtigen, wie zum Beispiel:

  • Unterstützungs- und Widerstandsniveaus eines Wertpapiers: Diese Indikatoren sind die Hochs und Tiefs, bei denen Kurse unterstützt werden, bevor ein Trend fortgesetzt oder die Richtung geändert wird.
  • Technische Indikatoren: Diese Daten sind mathematische Formeln, die auf historischen aktiven Daten basieren. Die gängigsten Indikatoren sind: Momentum (MOM), MACD (Moving Average Convergence / Divergence), Ichimoku und Heikin-Ashi.
  • Volumen: Diese Volumina sind die Anzahl der Verträge, die die Zuverlässigkeit einer Zahl berichtigen oder ablehnen.

Schließlich haben wir Rückschläge, die Bewegungen entgegen dem natürlichen Trend eines Vermögenswerts sind, entweder nach oben oder nach unten.

✨ Punkt drei zu analysieren: Arten von Finanzdiagrammen

Sie sollten auch wissen, dass einer der Schlüssel zum Erfolg im Chartismus das Erlernen des Lesens von Charts ist. Um dies zu tun, müssen Sie die wichtigsten Arten von Diagrammen kennen, die in der Finanzwelt verwendet werden.

  • Liniendiagramm: Dies ist der einfachste Chart von allen, da es sich um eine Linie handelt, die den aktuellen Schlusskurs mit dem nächsten Schlusskurs eines Vermögenswerts verbindet. Sein Hauptvorteil ist, dass es ist sehr einfach, visuell und auch sehr leicht zu interpretieren.
  • Balkengrafik: Das Balkendiagramm ist vollständiger als das vorherige Diagramm und zeigt die Eröffnungs- und Schlusskurse sowie die Hochs und Tiefs des Preises in einem bestimmten Zeitraum an. Jeder der Balken in der Grafik Sie stellen den Preis des Vermögenswerts im ausgewählten Zeitraum dar.
  • Japanisches Candlestick-Chart oder Candlesticks: Der gesamte Körper (Kerze) dieses Diagramms stellt die Differenz zwischen den Eröffnungs- und Schlusswerten dar. Die kleinen Linien auf jeder Kerze, die als Dochte bekannt sind, stellen die Höchst- und Tiefstkurse des betreffenden Vermögenswerts für den Tag dar.

✨ Tipps zur Verbesserung Ihres Chartismus

Wenn Sie lernen möchten, Finanzdiagramme und Datentabellen effizient zu lesen, müssen Sie einige Punkte berücksichtigen. Erstens: Übung macht den Meister, das heißt, um ein Experte zu werden, muss man viel üben.

Das zweite ist das Theorie ist ein grundlegender Bestandteil jeder Praxis, deshalb müssen Sie über die entsprechenden Kenntnisse verfügen. Wir empfehlen Ihnen, Bücher zu lesen und alles zu recherchieren, um Ihre Fähigkeit zu entwickeln, diese Art von Daten viel effizienter zu lesen und zu interpretieren.

Cannabis


LegacyFX-Broker

werben Sie mit uns

2 Kommentare in «Chartismus: Wie interpretiert man Finanzgraphen?»

  1. daniela Antwort

    Dieses Unternehmen lässt Sie nicht zurückziehen. Ich sage dir aus eigener Erfahrung, tu es nicht, du wirst mir später danken. Grüße.

    • Empfohlenebrokers.com Antwort

      Hallo Daniela, danke für deinen Kommentar zu Chartismo: Wie interpretiert man Finanzdiagramme?📊. Dieser Broker ist ein Betrug. Senden Sie ihnen kein Geld, sie wollen mit Lügen so viel Geld wie möglich bekommen, die Operationen sind nicht echt, sie bringen das Geld nicht auf den Markt, sie lassen es nur so aussehen und am Ende sagen sie Ihnen, dass Sie verloren haben und sie halten es.

      Wenn Sie Ihr Geld abheben möchten, verlangen sie mehr, um Steuern, Gebühren, Legalisierungen usw. zu zahlen. Tun Sie es nicht Es ist ein klares Zeichen dafür, dass sie Ihr Geld stehlen wollen und sie werden nichts zurückgeben, selbst wenn Sie bezahlen. Wenn Sie weitere Informationen über das Unternehmen haben, bitten wir Sie, diese mit uns zu teilen, insbesondere wenn es sich um Informationen handelt, von denen Sie glauben, dass sie anderen Menschen helfen können, indem sie in dieses Unternehmen investieren.

      Haben Sie Namen von Beratern, Nummern, E-Mails, von denen aus Sie kontaktiert wurden? Erinnern Sie sich, wie Sie diesen Broker überhaupt gefunden haben?

      Um Ihr Geld zurückzubekommen, versuchen Sie unseren Chat oder diesen Link: Fordern Sie Ihr Geld ein, wir helfen Ihnen

      Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.