Vereinigte Staaten: Ihre besten Broker


Bux-Broker

Einer der wichtigsten Märkte für Trading, Forex, Investitionen in den Aktienmarkt und allgemein in der Finanzwelt sind die Vereinigten Staaten. Dies liegt daran, dass das Land die Nummer 1 unter den wichtigsten Spitzenreitern in Bezug auf Wirtschaft, Unternehmen und mehr ist.

Zu wissen, welche die besten Broker in den Vereinigten Staaten sind, ist unerlässlich, wenn wir in diesem Land leben oder dort über einen nationalen Broker tätig sein möchten. Deshalb erzählen wir Ihnen hier alles, was Sie über die besten Broker in den USA wissen müssen.

➡Was macht einen amerikanischen Broker so besonders?

  • Markt: Das erste, was Sie wissen sollten, ist, dass der US-Markt der stärkste und florierendste der Welt ist. Hier finden Sie große Unternehmen und Institutionen wie die berühmte Wall Street Stock Exchange, New York, die die wichtigsten Unternehmen der Welt zusammenfasst.
  • Währung: Der Dollar ist erfahrungsgemäß die Weltwährung, die als Referenz für den Devisenmarkt, für internationale Transaktionen und auch weltweit als Zahlungsmittel dient. Der Zugang zum US-Markt ermöglicht es Ihnen, mit Dollar zu handeln auf einfache Weise
  • Handel: Obwohl die Vereinigten Staaten im industriellen Bereich von Ländern wie Chima übertroffen werden können, ist der Handelsmarkt dieses Landes in Wirklichkeit einer der am stärksten konsumierten der Welt. Was ist mehr, Der Handel in den Vereinigten Staaten umfasst Sektoren wie den Devisenmarkt oder Forex.
  • Vorschriften: Das solltest du schließlich wissen Makler müssen besondere Voraussetzungen für den Betrieb erfüllen, wie z. B. die Registrierung bei der entsprechenden Aufsichtsbehörde oder die Zahlung von Steuern. Dies trägt dazu bei, den Verbrauchern Sicherheit und Unterstützung zu bieten, indem Gesetze und Betriebsrahmen eingehalten werden.

 ➡Was bedeutet es für einen Broker, Amerikaner zu sein?

Ein US-Broker ist ein Broker oder eine Institution, die nach dem Recht der Vereinigten Staaten tätig ist und in diesem Land Niederlassungen hat. Damit ein Broker amerikanisch ist, muss er von Gremien wie FINRA, OCC, SEC, CFTC und der NFA oder einer anderen renommierten reguliert werden.

Zusätzlich zu den entsprechenden Lizenzen für den Betrieb in den Vereinigten Staaten sowie der Unterstützung durch nationale Organisationen. Ein amerikanischer Broker muss über eine breite Palette von Anlageinstrumenten verfügen sowie Zugang zu den wichtigsten Börsen und Finanzinstituten des Landes haben.

USA

➡Warum sind nicht alle internationalen Broker in den USA tätig? ✨✨

Es ist zwar möglich, dass ein internationaler Makler in den Vereinigten Staaten tätig ist, während ein amerikanischer Makler in Europa oder einem anderen globalen Markt tätig ist, die Anforderungen können jedoch für beide Parteien komplex sein.

Und ist, dass die Vereinigten Staaten eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen müssen, um sicherzustellen, dass der Broker gesetzeskonform arbeitet. Laut Experten sind dies die Hauptgründe, warum der internationale Brokerbetrieb in den USA und umgekehrt kompliziert sein kann.

  • Startkapital: Um einen Makler registrieren zu können, benötigt die Behörde Anfangskapital zur Unterstützung des Geschäftsbetriebs. In Europa braucht ein Broker rund 100 bis 500 Euro, um den Betrieb aufzunehmen. Auf der anderen Seite in den Vereinigten Staaten, der erforderliche Betrag beträgt rund 20 Millionen US-Dollar.
  • Steuerbericht: Im US-Recht Es ist notwendig, als Maklerbetreiber Steuern zu zahlen, daher müsste jedes Unternehmen, das sich hier ansiedeln möchte, die entsprechenden Verfahren einhalten. Ebenso müssen die Nutzer diese bürokratische Regelung einhalten, da sie komplexe Verfahren beinhaltet.
  • Nationale Sicherheit: Der 11. September bedeutete für die Vereinigten Staaten einen radikalen Wandel in Bezug auf die Sicherheit. Dies liegt daran, dass der Angriff einen sehr harten Schlag für die Nation bedeutete. Zu den ergriffenen Maßnahmen gehören nationale Sicherheitsvorschriften in Bezug auf internationale Finanzgeschäfte.
  • Internationale Registrierungen: Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass die Registrierung eines Brokers außerhalb der USA viele Verfahren erfordert. Ein perfektes Beispiel ist Europa, denn um auf diesem Kontinent tätig zu sein, müssen Sie sich bei der Europäischen Union registrieren und die entsprechenden Steuern zahlen.

➡Bester Broker in den Vereinigten Staaten✨

▶ Ameritrade

  • Jährliche Kosten 0.
  • Inklusive Thinkorswim-Plattform.
  • Keine Mindesteinzahlung.
  • Zugang zu US-Märkten.
  • Globale Aktivitäten.

▶ Interaktive Broker

  • Jährliche Kosten 0.
  • Es verfügt über IBKR- und TWS-Plattformen.
  • Es hat eine Handelsakademie.
  • Niedrige Spreads.
  • Globale Aktivitäten.

▶ FXCM

  • Jährliche Kosten 0.
  • Inklusive FXCM Trading Station.
  • Beinhaltet Zugriff auf die DailyFX.com-Nachrichtenseite
  • Globale Aktivitäten.

▶ Treue

  • Jährliche Kosten 0.
  • Bankgeschäfte in den Vereinigten Staaten.
  • Pensionspläne
  • Es umfasst keine internationalen Operationen, sondern nur nationale.

▶ Extrade

  • Jährliche Kosten 0.
  • Bankgeschäfte in den Vereinigten Staaten.
  • Angezeigt für Anfänger oder Unerfahrene.
  • Es hat keine globalen Operationen.

USA

➡Wie wählt man den besten Broker aus? ✨

Nach Meinung von Experten, Der beste Weg, einen Broker auszuwählen, besteht darin, sein Angebot anzunehmen und es mit Ihren Bedürfnissen, Eigenschaften, Erfahrung und Budget zu vergleichen. So können Sie das Angebot und das Gesuchte abgleichen, um eine genaue Kompatibilität zu gewährleisten.

Eine weitere gute Möglichkeit besteht darin, alles über den Broker zu recherchieren, indem Sie beispielsweise Bewertungen sowie Benutzermeinungen lesen. All diese Informationen können mit dem verglichen werden, was in Tops wie dem hier erwähnten zu finden ist. Auf diese Weise können Sie den besten Online-Broker von allen finden.

➡Wenn ich nicht aus den USA komme, kann ich dann ein Konto eröffnen? ✨

Dies ist eine der am häufigsten gestellten Fragen, da viele Leute glauben, dass sie keinen Zugang zu ihren Brokern haben, weil sie keine Amerikaner sind. Aus den USA zu kommen ist zwar ein großer Vorteil, da Sie so problemlos ein Konto eröffnen können, aber auch aus dem Ausland.

Berücksichtigen Sie das Wenn Sie in diesem Markt tätig sein wollen, müssen Sie die von der Regierung selbst festgelegten Anforderungen erfüllen. Eine davon ist die Einhaltung des entsprechenden IRS-Steuerformulars, da Sie als Ausländer lokale Steuern zahlen müssen.


LegacyFX-Broker

werben Sie mit uns

veröffentlicht in Blog

2 Kommentare in «Vereinigte Staaten: Ihre besten Broker»

  1. Daniel M Antwort

    Ich komme aus Ecuador Ich möchte in ein Portfolio investieren, das besser wäre Broker empfehlen mit freundlichen Grüßen Atte auf Ihre Antwort 👍

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.