Um das volle Potenzial der Handelsplattformen voll auszuschöpfen, müssen einige Konzepte berücksichtigt werden. Eine davon ist die Slippage, die Ihre Nutzungserfahrung und Ergebnisse beeinflusst, deshalb werden wir Ihnen hier alles über dieses Konzept erzählen.

➜ Die Definition von Slippage

Auch bekannt als SlipAufgrund seiner Übersetzung ins Spanische ist die Slippage ein Konzept, das Sie vielleicht aus der Praxis kennen, aber als solches ist ihr Name manchmal schwer zu merken.

Die Definition von Slippage ist sehr einfach, denn es geht um die Differenz zwischen dem erwarteten Kauf- und Verkaufspreis, der bei der Platzierung einer Operation oder Order erscheint, und dem Preis, zu dem sie tatsächlich ausgeführt wird. Und wir müssen uns daran erinnern, dass wenn es etwas gibt, das Märkte auszeichnet, ihre Dynamik ist, da sie sich plötzlich und kontinuierlich ändern.

Wir müssen bedenken, dass sich der Markt in der Zeit, die wir beispielsweise für eine Bestellung benötigen, bereits viele Male verändert hat. Aus diesem Grund muss die Übertragungszeit zwischen dem Benutzer und dem Broker, auch Latenz oder Geschwindigkeit genannt, das Minimum sein, um die Slippage zu reduzieren. Dies führt zu mehr Effizienz und Sicherheit (und Geschwindigkeit) in Ihrem Betrieb.

Was ist Slippage oder Slippage?

Slippages können jederzeit auftreten, treten jedoch häufiger bei höherer Volatilität und geringerer Liquidität auf; zum Beispiel ist der CFD-Markt derjenige, der tendenziell die größte Slippage zeigt. Wir müssen auf die Neuigkeiten und Veränderungen aufmerksam sein, da sich die Märkte immer in ständiger Entwicklung mit vielen Höhen und Tiefen, mit ständigen Schwankungen befinden.

➜ Warum werden Slippages erzeugt?

Es gibt viele Situationen, die Schlupf erzeugen, dies sind die wichtigsten:

  • ✅ Der Vermögenswert oder das Wertpapier ändert plötzlich seinen Preis, während Sie Ihre Order aufgeben, normalerweise aufgrund von Transaktionen anderer Händler.
  • ✅ Der Broker, bei dem Sie tätig sind, kann einfach kein Gegenstück finden, also platzieren Sie Ihre Order zum bestmöglichen Preis, was aufgrund der Volatilität der Märkte geschieht. Hier können wir auch die Preisunterschiede lokalisieren.
  • ✅ Es gibt keine GAPS (Leerzeichen) zwischen dem Schlusskurs und dem Startkurs der Operation.
  • ✅ Es gibt Brokerplattformen, die mit dem niedrigstmöglichen Preis rutschen oder ausrutschen, um mehr Gewinne zu erzielen.
  • ✅ Die Geschwindigkeit der Datenübertragung und des Internet-Netzwerks ist entscheidend. Wenn die Verbindung langsam ist, kann dies zu mehr Schlupf führen.
  • ✅ Sie erstellen die Aufträge nicht richtig.

Sie müssen bedenken, dass die Märkte sehr volatil sind, insbesondere in Situationen wie wirtschaftlichen oder politischen Krisen oder Konflikten (wie es bei Öl und Gold der Fall ist). Aus diesem Grund können die Ursachen von Slippage mit der Zeit, der aktuellen Situation und dem Broker erheblich variieren.

➜ Arten von Schlupf

Es gibt verschiedene Slippages die, ob Sie es glauben oder nicht, von Vorteil sein können, obwohl sie es auch sind Es gibt negative Slippages, daher müssen Sie wissen und wissen, wie man Erdrutsche erkennt, um vorsichtig zu sein oder sie im Gegenteil auszunutzen, wenn es sich um positive Slippages . handelt.

Eine negative Slippage tritt auf, wenn Sie beispielsweise einen Trade für 1 USD eröffnen und dieser bei 2 USD ausgeführt wird. Dies bedeutet, dass sich der Anfangspreis und der Endpreis stark verändert haben, was für Sie ein Verlust war. Der Grad des negativen Slippage kann je nach Marktsituation variieren.

Rutschen erklärt

Auf der anderen Seite tritt eine positive Slippage auf, wenn dieses Phänomen umgekehrt auftritt, das ist richtig, Sie kaufen einen Vermögenswert oder eine Order zu einem niedrigeren Preis als erwartet. Diese Art von Slippage ist selten und natürlich geben viele Broker das Guthaben nicht zu Ihren Gunsten zurück.

➜ 💡 Wie kann man Slippage vermeiden?

Beachten Sie diese Punkte, um Slippage zu vermeiden:

  • Geringe Volatilität und liquidere Märkte

Eine der häufigsten Ursachen für Slippage ist die hohe Volatilität der Märkte. Um das Slippage-Risiko zu verringern, sollten Sie nach Märkten suchen, die viel weniger instabil und schwankend sind.

Zum Beispiel kann der Forex eine gute Option sein, da dieser Markt weniger Volatilität bietet. Eine hohe Liquidität ist ein weiterer Punkt, den Sie berücksichtigen müssen, da dies Ihnen hilft, Slippage zu reduzieren.

  • Vermeide Momente der Unsicherheit

Was passiert, wenn Sie mitten im Krieg im Nahen Osten Vermögenswerte wie Öl kaufen? Oder was passiert, wenn Sie sich mitten im Handelskrieg entscheiden, in Aktien von Unternehmen zu investieren? Das ist richtig, Sie können Opfer einer negativen Slippage werden, da diese Vermögenswerte aufgrund der Instabilität des Marktes auf und ab schwanken werden.

Um nicht Opfer von Erdrutschen zu werden, müssen Sie lernen, in Momenten geringerer Unsicherheit oder zumindest in Märkten, die sich nicht in einer vollständigen Krise befinden, so weit wie möglich zu handeln. Dies mag anfangs schwierig sein, aber Übung wird Ihnen helfen, sich zu verbessern.

  • Korrekte Bestellungen

Es gibt verschiedene Arten von Orders, die Ihnen helfen können, den Handel bei Ihrem Broker viel sicherer zu machen, indem Sie Slippage vermeiden. Pending Orders werden beispielsweise nur ausgeführt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, die Sie zuvor als Preis oder bestimmte Stabilität festgelegt haben.

Eine andere Art von Order, die Ihnen helfen kann, das Slippage-Risiko zu reduzieren, ist die Limit-Entry-Order. Diese Art von Order ist eine Art Programmierung, bei der die Order nur ausgeführt wird, wenn der Vermögenswert den angezeigten Preis erreicht oder sogar besser ist als das, was wir als Limit festgelegt haben.

  • Ein vertrauenswürdiger Broker 🔍

Schließlich ist eine der Techniken, die Ihnen am meisten helfen wird, das Slippage-Risiko zu reduzieren, der Handel über einen vertrauenswürdigen Broker, der die Möglichkeit hat, Slippage zu vermeiden. Dies ist für Ihren reibungslosen Ablauf unerlässlich.

Ein gutes Beispiel sind Broker mit Hochgeschwindigkeitsverbindungen, die die Datenübertragung und die Auftragsabwicklung beschleunigen und das Risiko von Slippage reduzieren.

📌 Sie sollten auch die Geschwindigkeit Ihres Internets, die Geschwindigkeit Ihres Geräts (sei es Computer, Tablet, Mobiltelefon), die Bedingungen der Plattform und ihrer Funktionen sowie den Markt, auf dem sie tätig sind, berücksichtigen. 📌

werben Sie mit uns

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet